Auftritt in der Reha-Klinik

    Auftritt der SindKids in der Reha-Klinik in Waldbronn

     

    Am 28. Juni verlegten wir unsere Chorprobe ausnahmsweise nach Waldbronn und

    sangen im Voyer der Reha-Klinik!!

    Dort gaben wir einen Teil unseres Liederrepertoires zum Besten und konnten dem ein oder anderen Patienten der Klinik ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

    Als kleines Dankeschön erhielt jedes Kind eine kleine Überrraschung der Klinikleitung, sowie eine tolle Spende für die SingKids, wofür wir uns recht herzlich bedanken.

    Im Anschluß an diese außergewöhnliche Chorprobe marschierten wir zum „Rathausmarkt“ und ließen uns dort noch eine Kugel Eis schmecken.

    Sommerausflug

    Die SingKids wollten hoch hinaus...

     

    Am Samstag, den 23. Juni trafen wir uns am 12 Uhr an der Bushaltestelle in Grünwettersbach, um gemeinsam einen tollen Tag zu verbringen.

    Nach einer lustigen Busfahrt, kamen wir in Durlach am Turmberg an. Nach kurzem Fussmarsch erreichten wir die Talstation des Turmberges, an der wir dann gespannt die Turmberbahn erwarteten.

    Diese brachte uns hoch hinauf!!

    Doch oben angekommen wollten wir noch höher hinauf und bestiegen deshalb den Turm!

    Nach einer fantastischen Sicht über Karlsruhe und Umgebung stiegen wir wieder hinab und machten uns auf den Weg zum Abenteuerspielplatz.

    Dort erlebten wir dann einen spannenden Nachmittag mit viel rutschen, klettern, hangeln,...

    Gegen 15.30 Uhr begaben wir uns auf den Rückweg und stiegen die über 500!! Treppenstufen des Turmbergs zu Fuss wieder hinab.

    Um 17 Uhr waren wir zurück in Grünwettersbach.Dort erwartete uns ein leckeres Abendessen im Kulturtreff, das uns Helga und Helmut Bessler sowie Bettina Henkenhaf zubereitet hatten.

    Vielen lieben Dank dafür!!!

     

    Weihnachtsfeier Kinder- und Jugendchor

    Vorweihnachtliche Stimmung bei der Adventsfeier

    der SingKids und VocoMotion, des Sängerhain

    „Wieder geht ein Jahr zu Ende und nach vielen tollen gemeinsamen Events, schweißtreibenden Proben, aber auch ganz viel Spaß, möchten wir mit Euch zusammen, in die Adventszeit einstimmen und zur diesjährigen……..“ so lautete der Einladungstext für alle SingKids und VocoMotion zur Adventsfeier 2017.
    Wie auch in den vergangenen Jahren, gelang es wieder wunderbar, die Familien bereits beim Betreten des Kulturtreffs in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Liebevoll geschmückt und mit einem prächtigen Weihnachtsbaum am Eingang, kam Vorfreude auf. Kerzen auf den Tischen, Weihnachtsdeko an der Wand und ein leckeres Gebäckbuffet luden ein Platz zu nehmen. Alle waren gespannt, auf das was kommen würde. Martina vom SingKids Team begrüßte alle Familien und dann ging es auch schon los.
    Zu Beginn spielte eine ganze Kinderschar auf ihren Flöten „ Jingle Bells“ das waren: Anna, Charlotte, Emma, Elisa, Levana und Levin. Rosalie traute sich alleine auf ihrer Flöte „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ zu spielen.
    Im Duett sangen Laura und Emily „ Tür auf“ und Vinzenz spielte anschießend auf dem Klavier „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Danach kam Lucia mit ihrer Klarinette mit dem Lied “ Fröhliche Weihnacht überall“ und zum Schluss spielte Silvan auf seiner Gitarre „Alle Jahre wieder“.

    Marliese, die Oma von Selene als Geschichtenleserin bekannt, erzählte die  Weihnachtsgeschichte: Boris Bär und sein Freund Silvester der Fuchs, bei der alle Kids im Halbkreis auf den Boden saßen und mit großen Augen auf Marlies mit ihrem dicken Buch und den mitgebrachten Hauptdarstellern aus Fell lauschten.

     

    Die Eltern, Großeltern und Geschwister hatten viel Freude beim Zuhören der Liedbeiträge von den SingKids und VocoMotion, so kurz vor dem 2. Advent.
    Der Kinderchor sang „ Runter gekommen“; „Gnadenreiche Zeit“ und „Guten Tag ich bin der Nikolaus“.

     

     

     

     

     

    Danach wünschte der Jugendchor VocoMotion:  - Merry Christmas mit den Liedern „“Irgendwas bleibt“ und „Silent night“.
    Melanie und Bianca machten einen kleinen Ausblick ins Jahr 2018 im Kinder und Jugendbereich.

     

     

    Während gemeinsam „Alle Jahre wieder „ gesungen wurde, kam er auch schon hereinmarschiert: Der Nikolaus mit seinem Bart, der roten Mütze und dem großen Sack auf dem Rücken. Er lobte die Kinder und Jugendlichen für die tollen Auftritte, wie dem Kinderchor-Treffen auf der Seebühne und dem super gelungene Kindermusical Gugubo, den Jugendchor für den Auftritt in der Vesperkirchen im Januar, den Auftritt beim Nachwuchswettbewerb VoKal der Volksbank Karlsruhe und  dem zum 12. mal ausgetragenen „come - together“ Konzert. Alle durften sich Leckereien aus dem großen Sack herausnehmen. 
    Die ganz Fleißigen unter den SingKids und VocoMotion, die bei fast allen Proben und Auftritte dabei waren, wurden besonders ausgezeichnet. 
    Dieses Jahr bekamen eine Fleiß Medaille: Amelie H., Amelie K. Bintou, Carla, Charlotte K., Charlotte T., Charlotte W. , Celina, Chiara, Elina, Elisa, Emma, Emilie, Emily, Franziska, Greta, Hanna, Karolina, Kathiana, Laura, Leon, Levana, Levin, Lilly, Lucia, Mariyama,  Mia,  Pauline, Pina, Rosalie, Sarah, Silvan, Sina, Sophie, Vinzenz und Zoe.

    Teens vom Jugendchor VocoMotion bekamen etwas Süßes, dies waren: Angela, Fritzi, Helena, Jannik, Jana, Leonie, Lea, Lucas, Marvin, Sarah L., Sarah M. und Selene.
    Auch die Weihnachtsgeschenke vom Verein durften nicht fehlen. Wie jedes Jahr wurden Diese von den Betreuern überreicht.
    Danach blieb Zeit zum Plaudern, während die Highlights der Kinder-und Jugend Aktionen 2017 über Beamer bestaunt wurden.

    Für die sehr erfolgreiche musikalische Leitung bedankte sich die Vorstandsvertreterin Birgit Fischer bei Tobias Thimig sehr herzlich.
    Auch dem Kinderteam mit Andrea Schmid, Martina Kappler, Melanie Weiler und Susanne Wimmer, sowie der Jugendbetreuerin Bianca Thürwächter bekamen für das wertvolle Wirken in der Kinder-und Jugendarbeit viel Lob und Dankesworte. Andrea verabschiedete die Familien und wünschte frohe Weihnacht und ein besinnliches friedvolles Jahr 2018.
    Dann war Sie auch schon wieder vorbei, unsere kleine, besinnliche und familiäre Adventsfeier.

    Musical "Gugubo - Der Steinzeitkönig"

    Im Tal der Gugus ist was los, und in ihrer Höhl, ist immer viel Gegröhle, besonders wenn der Steinzeitkönig Gugubo Geburtstag hat und die Nachbarstämme zu dem Fest geladen werden.


    Sie alle bereiten sich nun musikalisch auf die große Party vor: Wotz erfindet Worte, die Knörfe machen Feuer, der Sängerverein der Jäger und Sammler studieren ein Lied für den König ein.

    Auch das Behomot, der Schnöterich und andere freundliche Steinzeitungeheuer kommen zu Wort. Lediglich Grumpf Grimmich und Meck Miesepit wollen die Stimmung verderben, aber am Ende kommt es natürlich zum großen Fest.
    Ein Musical von „füenf“

    Bewertung zu diesem Artikel
     (0,0 , 0 Bewertungen)
    Artikel bewerten

    Kommentare zu diesem Artikel
    Beitrag schreiben

    Bisherige Beiträge

    Musical "Das geheime Leben der Piraten"

    Auf dem Piratenschiff „Esmeralda“ war die Hölle los

    Bereits in der Vorbereitungsphase des Kindermusicals „Das geheime Leben der Piraten“ zeichnete sich ab, dass die in den 300.Geburtstag von Karlsruhe integrierte Aufführung in der Sporthalle Wettersbach ein spannendes und aufsehenerregendes Ereignis wird. Zumal sich der Sängerhain zu den SingKids mit der Heinz-Barth-Schule und dem kath. Kindergarten St. Thomas  noch zwei weitere Kooperationspartner ins „Piraten-Boot“ holte. Somit konnte eine aufwändige Inszenierung unter der Leitung von Tobias Thimig gestaltet werden, weil die Lehrerinnen, Eltern und Schüler der Heinz-Barth-Schule in einer Projektwoche fantastische Utensilien, Piratenkostüme, Hallendekos   und ein bestechen- des Bühnenbild gefertigt haben. Und die Erzieherinnen des St.-Thomas-Kindergartens boten vor dem Musicalbeginn Piratenschminken und Piratenschmuck-Basteln an. Und es ging los mit dem Einmarsch des über 60 Kinder starken Kinder-Piraten-Chors, der Schauspieler und des Papa-Piraten-Chors, die allesamt geschminkt und in Piraten-Montur gekleidet unter starker Beifallsbekundung der Musicalbesucher die Bühne betraten. Der 27 Mann starke Papa-Piraten-Chor sang „What shall we do“ und mit Unterstützung und kräftigem Applaus des Publikums den „Piraten-Kanon“.

    Und das Abenteuer beginnt. Auf dem Piratenschiff „Esmeralda“ sitzen einige Piraten an Tischen, trinken Rum aus Krügen, andere spielen mit Karten und Würfeln. Man sieht das Schiffsegel, das dicke Seil und das Steuerrad. Aber was ist das? Eine Flaschenpost! Darin befindet sich eine Schatzkarte; und die Suche nach der geheimnisvollen Schatzinsel ist gestartet. Kurs Süd-Süd-West! Der einäugige Spanier klettert in den Mastkorb und hält Ausschau: „Laaand vorauuus!“

    Käpt’n: „Wir gehen hier vor Anker und machen uns gleich auf die Schatzsuche!“ Die Piraten bahnen sich einen Weg durch den Dschungel und stoßen beim Graben mit ihren Schaufeln auf einen Eingang mit einer eisernen Tür, die 3 m dick ist.

    Die Piraten singen das Lied „Tango-Habanera“ und die Eisentür öffnet sich. Dahinter ist die verschlossene Schatztruhe. Der Piratenchor versucht es mit dem „Sailers Reel“ und das Schloss geht auf. Ein Mann in schwarzem Anzug steigt heraus und verkündet: „My name is Bruce Boleman, Musikproduzent. Ich bringe Euch mit diesem Vertrag Ruhm und Reichtum.“ So war es auch: Ein paar Nummer-Eins-Hits und sie waren reich und berühmt.

    Faszinierend, mit welchem Enthusiasmus der große Kinder-Piraten-Chor und Solisten die vielen pfiffigen Piratenlieder vortrugen und wie es Tobias Thimig, der die Gesamtleitung hatte, gelungen war, die pure Spiel- und Singfreude auf der Bühne spüren zu lassen und dies auch auf das Publikum übersprang. Und höchst beeindruckend die ausgeklügelte Choreographie, die unter der Leitung von Katrin Keppler stand und sich durch das ganze Musical zog.

    Die Schauspieler und ihre Rollen waren:

    - El Crocodilo: Sarah Ludwig

    - Managerin Boleman: Sarah Herrmann

    - Käpt’n Danton: Leonie Schepp

    - der kleine Knut: Paul Schündler

    - der einäugige Spanier: Annika Pischtiak

    - der Alte Ir(r)e: Johanna Reichmann

    - Haihappen-Joe: Noah Karim

    - Prinzessin Filomena: Charlotte Diehl

    - Donna Dolores: Isabelle Schmidt

    Nach den überschwänglichen Ovationen des Publikums dankte die Sängerhain-Moderatorin Heide Nüßle am Schluss den Machern dieser hervorragenden Show Tobias Thimig und dem Kinderchorteam Birgit Fischer, Caroline Bessler und Karin Fäller sowie den Band-Mitgliedern Jorem Rose (E-Piano), Lukas Rossol (Percussion), Carin Albrecht (Geige), Moritz Fäller (E-Bass). Und natürlich den SingKids und dem Papa-Piraten-Chor. Doch ohne die zahlreichen Helfer im Hintergrund und Tonmeister Martin Bringe hätte ein solcher Erfolg nicht errungen werden können.

    Viele der Besucher blieben danach noch zum geselligen Beisammensein, um mit dem besonders köstlichen, dem Thema des Programms angepassten Speisen- und Getränkeangebot den Nachmittag ausklingen zu lassen.

    Bewertung zu diesem Artikel
     (0,0 , 0 Bewertungen)
    Artikel bewerten

    Kommentare zu diesem Artikel
    Beitrag schreiben

    Bisherige Beiträge