Bericht der Jahreshauptversammlung

    Erfolgreiche Chöre- und Vereinsarbeit beim Sängerhain

     

    Der Chor Cantiamo eröffnete unter der Leitung seines neuen Dirigenten Elias Llopis mit dem Chorsatz „A Clare Benediction“ von John Rutter die Jahreshauptversammlung und die Vorstandsprecherin Susanne Mangold konnte die Mitglieder willkommen heißen.

    Danach bat sie die Anwesenden, sich zum Gedenken an die seit der letzten Versammlung verstorbenen Mitglieder Helga Höckele, Walter Rohrer, Hans-Karl Berger, Siegfried Hermann, Richard Uhrig und Renate Treskatsch von ihren Plätzen zu erheben. Bei Kerzenschein erhoben sich alle zu einer Schweigeminute.

    Der Chor TonArt sang unter der Leitung seines Vizedirigenten Detlef Schulze aus seinem neuen Repertoire „An Irish Blessing“ und konnte damit würdevoll den einleitenden Teil abschließen.

    Bei den Berichten über das abgelaufene Jahr wurden die Highlights in Erinnerung gerufen. 

     

    Die Chorvertreterin Edelgard Götzmann berichtete für Cantiamo von den Vorbereitungen zum anspruchsvollen Konzert-Programm „Gospel meets Jazz“. Im Rahmen des Chorprobenwochenendes in Bad Herrenalb im Mai 2017 feierten die Sängerinnen und Sänger auch 10 Jahre gemeinsame Arbeit mit ihrer Dirigentin Annedore Hacker. Leider eröffnete Annedore Hacker dem Chor noch vor der Sommerpause, dass sie den Chor verlässt, weil sie eine Professur an der Hochschule für Musik in Hamburg angenommen hat. Bei dem Konzert “Gospel meets Jazz“ zeigten zunächst vier junge Jazzmusiker ihr Können. Danach setzte Cantiamo mit Gospeln Akzente. Swing und Jazz der Band folgten. Der Höhepunkt des Abends bildete das Werk „My Fortress - A Funky Prais“ von Christoph Schoepsdau, in dem sich Chor und Band zu einer Synthese von Gospel und Funk vereinigten. Das Konzert am 07.10.2017 war der krönende Abschluss der Arbeit von Annedore Hacker mit dem Chor Cantiamo. Nach dem Konzert widmete sich Cantiamo mit hohen Erwartungen der Chorleitersuche. Am 09.11.2017 konnten die Singstunden mit dem neuen Chorleiter Elias Llopez beginnen. Edelgard Götzmann betonte, dass die Chormitglieder schon jetzt sagen können, dass sie mit der Wahl ihres Chorleiters ein glückliches Händchen hatten.

     

    Als Chorvertreterin von TonArt sprach Tanja Zoller von einem Jahr der Veränderungen! Es wurden neue Verwaltungsmitglieder und Chorvertreter gewählt und vor allem haben wir einen neuen Chorleiter bekommen. Im Januar 2017 hat Michael Schwarz seinen Dienst bei TonArt begonnen. Er versteht es, mit einer großen Sensibilität und Empathie jedem Einzelnen im Chor gerecht zu werden und diesen zur Einheit werden zu lassen. Die Chormitglieder können sich auf die zukünftige Zeit mit ihm freuen. Im September starteten wir die Proben für unser nächstes Konzert und Chorprojekt „Music in Love“. Auf unsere Einladung kamen 13 neue Sängerinnen und Sänger, die auch in den Chor eingestiegen sind. Besondere Auftritte bestritt TonArt beim Erntedankfest im Gemeindesaal der ev. Kirche und bei der musikalischen Gestaltung der Feier zum Volkstrauertag auf dem Friedhof in Grünwettersbach.

     

    Der Bericht von Bianca Thürwächter für VocoMotion informierte die anwesenden Mitglieder, dass bereits am 21.01.2017 der VocoMotion-Jugendchor den ersten Auftritt bei der Vesperkirche in Karlsruhe hatte. Dort sang der Chor Lieder für bedürftige Menschen. Alle 2 Jahre findet im Wechsel ein Probewochenende oder ein Probesamstag statt. Im Mai 2017 trafen sich die Jugendlichen zum Probesamstag. Von 10 Uhr bis abends mit einigen Pausen wurde intensiv gesungen. In 2018 geht es zum Probewochenende ins pfälzische Bad Bergzabern. Im Juli 2017 nahm VocoMotion am „VoKals“ Nachwuchswettbewerb der Volksbank auf der Seebühne im Karlsruher Zoo teil, ein Event, das positiv für den Zusammenhalt im Chor war. Am 18. November fand das traditionelle „Come together“ wieder in der ausverkauften Schulaula der Heinz-Barth-Schule statt. Zusammen mit dem Projektchor brachten über 40 Jugendliche mit mehrstimmigen Pop-Songs, vielen Solis und einfallsreichen Choreographien den Saal zum Beben. Das hervorragende Zusammenspiel von Chor, Band, Ton- und Lichttechnik ließen das Konzert zu einem vollen Erfolg werden. Auch die SingKids bewiesen wie cool und lässig schon die Jüngsten im Verein sich auf der Bühne geben. Bianca berichtete über die gemeinsame Adventsfeier des Kinderchores mit den  Jugendlichen, die für wenige Fehltage mit einem kleinen Geschenk belohnt wurden.        

     

    Bericht von Birgit Fischer für die SingKids. Zurzeit singen 46 Kinder im Kinderchor, 40 Mädchen und 6 Jungs. Mit einem neuen Betreuerteam starteten sie im Januar mit den Vorbereitungen zum Kindermusical „Gugubo“. Gemeinsam mit den Eltern und dem Deco-Team wurden 50 verschiedene Kostüme schon bei der Faschingsprobe am schmutzigen Donnerstag präsentiert. Das Musical wurde bei vollem Haus am 25. und 26.3. 2017 aufgeführt und war ein großer Erfolg. Viele helfende Hände ermöglichten ein super Bühnenbild, Unterstützung beim Schminken und Frisieren und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Am 13. Mai 2017 hatte  der Chor mit knapp 40 Kindern einen tollen Tag beim Kinderchortreffen im Karlsruher Zoo. Bei lustigen Spielen und von Helga und Helmut Bessler bereitgestellten Würstchen feierten die SingKids am 20.07. ihr Sommerabschlussfest. Nach den Ferien bereiteten sich die SingKids auf die Teilnahme am „Come-Together-Konzert“ des Jugendchores vor und waren beim Konzert mit Freude dabei. Am 01.12. sangen die Kinder beim Adventsbasar des evangelischen Kindergartens auf dem Kirchhof in Grünwettersbach und nach ihrem Auftritt gab es noch ein gemeinsames Lied mit den Kindergartenkindern. Für die SingKids endet das Jahr mit einer gemeinsamen Adventsfeier mit dem Jugendchor, geschmückt mit Gesang, musikalischen Darbietungen der Kinder, einer Weihnachtsgeschichte und der Nikolaus durfte auch nicht fehlen. Auch die Fleißmedaillen, dieses Jahr 40 Stück, wurden verteilt.

    Für 2018 hatte Birgit Fischer folgenden Ausblick: Faschingsprobe mit Verkleidung, Teilnahme am Kinderchortreffen, Tagesausflug und Sommerabschlussfest am 19.7., evtl. Singen beim Gemeindefest am Erntedank, Teilnahme am „Come-together-Konzert“. 2019 wird es wieder ein Kindermusical geben. Die Proben werden voraussichtlich im Winter 2018 beginnen.

     

    Bianca Thürwächter präsentierte abschließend einen eindrucksvollen Bilderrückblick über ein buntes Jahr der Vereinsjugend.   

     

    Die Schriftführerin Ute Kiefer erkärte Einzelheiten zur Mitgliederstatistik. Hier kann wie seit Jahren ein leichter Zuwachs festgestellt werden. Insbesondere die Projektarbeit brachte neue aktive Sängerinnen und Sänger. Bei 400 Vereinsmitgliedern zählt der Verein 169 aktive Sängerinnen und Sänger.

     

    Kassier Franz Steiner berichtete, dass das finanzielle Ergebnis des Jahres 2017 zeigt, dass der Sängerhain Grünwettersbach weiterhin auf finanziell gesunder Grundlage steht. Im vergangenen Jahr wurde in Summe mit allen Geldeinnahmen und Ausgaben, die für das Vereinsleben notwendig sind, ein leicht positiver Überschuss erwirtschaftet. Hierzu haben auch die erfolgreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr beigetragen.

     

    Für das Vorstandsteam zog Susanne Mangold Bilanz.

    Nach dem  2. Jahr als Team blickte sie auf ein erfolgreiches Verwaltungsjahr 2017 und eine gute  Zusammenarbeit zurück.  2017 standen zahlreiche Entscheidungen an. Für den Chor Cantiamo musste ein neuer Dirigent gesucht werden. TonArt startete mit seinem Projekt „Music in Love“ unter seinem neuen Dirigenten Michael Schwarz. Dank guter Werbung konnten mehrere neue Sänger/innen dafür gewonnen werden. Das Projekt mündet in ein Konzert am 05.05.2018 in der Sporthalle der Heinz-Barth-Schule. Unter der Leitung von Tobias Thimig wird extra für dieses Konzert ein Eltern + Friends-Chor gegründet. Zielgruppe sollen Leute im Alter von 25 bis 40 Jahren sein. Vorausschauend auf 2018 wies sie auch auf das „Come-Together-Konzert“ der Jugend am 17.11.2018 hin. Desweiteren ist im September ein Vereinsausflug geplant.

    Einen herzlichen Dank sprach sie all den Helfern bei den Konzerten aus.sowie der großen Spendenbereitschaft bei den einzelnen Chören. Auch für 2018 wird für ein gutes Gelingen der Konzerte und Veranstaltungen die Mithilfe und Zusammenarbeit aller nötig sein.

     

    Nachdem die Kassenprüfer Monika Gimberlein und Reiner Heinold (in Vertretung für Birgit Münch) der Versammlung bestätigen konnten, dass ihre Prüfungen am 24.01.2018 zu keinerlei Beanstandungen geführt haben, wurde die beantragte Entlastung der Verwaltung mit einer Enthaltung erteilt.

     

    Danach wurde der vorgelegte Veranstaltungskalender für 2018 von der Versammlung ohne Gegenstimme beschlossen.

    Der Chor Cantiamo sang zum Abschluss „I`ve got peace like a river“ und TonArt leitete mit „Rote Lippen soll man Küssen“ in den gemütlichen Teil des Abends nach der harmonischen Versammlung über.